Stuttgarter Initiativen Stolpersteine und AnStifter - wer sind wir?

Menschen wurden Opfer des NS-Regimes. Dort, wo sie ihren letzten freiwillig gewählten Wohnsitz vor ihrer Verhaftung, Deportation und Tötung hatten, fügt der Kölner Aktionskünstler Gunter Demnig so genannte „Stolpersteine“ in den Gehweg ein. Die Oberseite ist mit einer Messingplatte versehen und informiert über das Opfer. Ein Kleindenkmal im Lebensalltag – unauffällig und doch präsent.

In Stuttgart recherchieren unter dem Namen „Stolpersteine für Stuttgart“ ehrenamtliche Gruppen in den Stadtteilen nach Opfern der NS-Gewaltherrschaft. Damit wird die Grundlage für die Verlegung der „Stolpersteine“ gelegt. Zwischenzeitlich wurden rund 600 „Stolpersteine“ in Stuttgart verlegt – dieses Jahr schwerpunktmäßig für Opfer der „Euthanasieverbrechen“.

Die AnStifter sind eine Stuttgarter Institution, die für die Zivilgesellschaft und für bürgerschaftliches Engagement steht. Die AnStifter sind eine Unterstützung für Initiativen, die keinen Namen, kein Geld und keine Fürsprecher haben und für die Gemeinschaft etwas Wichtiges oder Sinnvolles einbringen möchten und auch können. Die AnStifter und die Initiativen Stolpersteine arbeiten ehrenamtlich und unabhängig.

 
Sie sind hier: Wer sind wir?